Sessions

Download aller Präsentationen und weiterführenden Artikel im PDF-Format: GM2012_Track 1, GM2012_Track 2, GM2012_Track 3

Zeiten Room 01:
Windows Core Track
Room 10:
Tales from the Cloud Track
Room 11:
Mgmt & Networking Track
08.00 TÜRÖFFNUNG
08.30 – 09.15 André Pflaum, iTrain GmbH
Windows Server 2012 Part I: Ein Blumenstrauss voller Neuerungen
Was gibt es Neues in der neuen Windows Server-Version von Microsoft? Erlebe in dieser Session die vielen neuen Funktionen von Windows Server 2012 in Bezug auf Active Directory Services, Management-Tools, Server Core, Remote-Verwaltung, Powershell 3.0 uvm. in Form von vielen Demos und nützlichen Hintergrundinformationen. Diese Session der geekmania zum Thema Windows Server 2012 geben Dir einen Quickstart in die neue Betriebssystem-Generation! Wie immer schön gewürzt mit Tipps & Tricks, sowie einigen Dingen zum Schmunzeln…
C. Greuter, itnetx / M. Wüthrich, itnetx
System Center Configuration Manager 2012: Task Sequences Deep Dive & what’s new in SP1
Mit Hilfe von SCCM Task Sequences können Provisionierungsszenarien flexibel und effizient abgebildet werden. Egal ob BIOS-Upgrade, NIC-Teaming oder Sicherheitskonfigurationen: mit Task Sequences haben Sie ein Werkzeug zur Hand das alle Bedürfnisse abdeckt, und in dieser Session zeigen wir Ihnen die genaue Anwendung. Ausserdem zeigen wir eine erste Overview über SCCM 2012 SP1!
Serge Subits, igeeks GmbH
Steigern sie die Produktivität im Büro mit dem Laserfiche DMS
Was für Funktionen bietet das Laserfiche 8.3 DMS System und wie nutzt man diese effizient? In dieser Session sehen sie die Benutzeroberfläche, die Arbeitsweise mit digitalen Dokumenten, die intelligente Suche und die Verwaltung der Metadaten.
09.30 – 10.15 André Pflaum, iTrain GmbH
Windows Server 2012 Part II: Die Untiefen des Active Directories
Nachdem die Gehirne nach der ersten Session der Serie angewärmt wurden, ist es nun an der Zeit, in die Untiefen des Active Directories unter Windows Server 2012 vorzudringen. Mach Dich darauf gefasst, die nächste Nacht nur noch mit Albträumen verbringen zu können – mein Ziel soll es sein, dass jeder im Raum mindestens einmal in der Nacht schweissgebadet aufschreckt und sich hinterfragt, ob es wohl die richtige Entscheidung war, diese Session zu besuchen. Erlebe RIDs, USNs, InvocationIDs, Klone und VMGenerationIDs in ihrer bösesten Art und Weise. Lass Dich ins Märchenland dieser Fabelwesen entführen. Ich freue mich auf Dich!
M. Zehner, itnetx / S. Roth, itnetx
System Center Service Manager 2012: Dynamic CMDB
Configuration Management ist in aller Munde und eine CMDB dient als Basis dazu. Die Datenbank speichert nicht nur Objekte, sondern auch deren Beziehungen wie beispielsweise Change Requests oder Incidents. Speziell im Cloud-Umfeld sind die Anforderungen an CMDB’s wegen der dynamischen Rechenzentren und Enduser Self Service besonders hoch und bedingen eine gewisse Dynamik. In dieser Session zeigen wir Ihnen wie eine umfangreiche CMDB aufgebaut und fortlaufend dynamisch mit aktuellsten Daten aktualisiert wird. Sehen Sie in Live Demos wie die CMDB Ihren Bedürfnissen entsprechend erweitert werden kann und Daten fortlaufend aktuell gehalten werden können.
Sahil Sharma, igeeks GmbH
Automate Business Processes with Laserfiche Workflow (English)
Ever wondered how much time can be saved by converting your paper based processes into digital? Watch Laserfiche Workflow’s Business Intelligence with Business Process Management. Learn how to make Simple, Effective and ready to use Workflow’s with just a few clicks.
10.30 – 11.15 André Pflaum, iTrain GmbH
Windows Server 2012 Part III: Von Schlössern und Schlüsseln
Wie der Titel der Session schon vermuten lässt, werden wir uns eingehend damit beschäftigen, wie man mit Berechtigungen hantieren sollte und kann. Dazu gibt uns Windows Server 2012 ein paar neue Hilfsmittel zur Hand, welche uns Admins auf viele neue Arten und Weisen unseren Lieblingsspruch sagen lassen: “Das darfste nicht!” Wir sprechen über Dynamic Access Policies, Klassifizierung von Inhalten, neuen Möglichkeiten in der Berechtigungsvergabe, bishin zu netten Gimmicks, wie wir dies dem Benutzer mitteilen könnten…
M. Zehner, itnetx / M. Wüthrich, itnetx
System Center Orchestrator 2012: Hardcore IT Process Automation
In dieser Session zeigen wir Ihnen wie wiederkehrende IT Prozesse automatisiert werden können. Wir zeigen Ihnen live wie neue Runbooks auf Basis von System Center Orchestrator erstellt und eingesetzt werden können und Ihnen das Leben im Betrieb einfacher machen.
S. Subits, igeeks / B. Peschke, Advokatur Peschke
Der Weg zum papierlosen Büro mit Laserfiche Records Management
Traditionelle Papierakten bieten kaum Vorteile – und wenn, dann braucht es sie nur noch in ausgewählten Fällen. Welche Regeln, Umfang und Formen der Aufbewahrungspflicht gibt es und was darf elektronisch aufbewahrt
werden. Sehen sie in dieser Session die Möglichkeiten der elektronischen Archivierung.
11.30 – 12.15 André Pflaum, iTrain GmbH
Windows Server 2012 Part IV: Verbunden und schnell geladen
Direct Access ist cool aber kompliziert? Das galt für die 2008er-Version – mit Windows Server 2012 hat sich so einiges verändert und Direct Access lässt sich mit wenigen Klicks grundkonfigurieren. Erfahre mehr zu den Hintergründen und erlebe Direct Access in einer Demo. Zudem erfährst Du in dieser Session mehr zu den Neuerungen und Konfigurationsmöglichkeiten von BranchCache, welches auch durch ein paar nette Features ergänzt wurde.
M. Zehner, itnetx / S. Roth, itnetx
System Center Operations Manager 2012: Monitor your own Application
Mit dem System Center Operations Manager lassen sich Applikationen mit Hilfe von Management Packs einfach überwachen. Was aber wenn für eine Applikationen kein Management Pack zur Verfügung steht? Kein Problem: in dieser Session zeigen wir verschiedene Ansätze um Applikationen aller Art zu überwachen. Dabei lernen Sie eine reihe verschiedener Werkzeuge kennen die Sie bei der effizienten Umsetzung unterstützen.
Sahil Sharma, igeeks GmbH
iOS Device Mass Deployment & Management with Apple OS X Lion Profile Manager (English)
With Mobile devices getting more and more popular, management and control of these devices can be very troublesome. See how to control of iOS (iPhone and iPad) device management centrally, without user interaction and ease.
12.15 – 13.15 MITTAGSPAUSE
13.15 – 14.00 Andreas Wisler, GO OUT Production GmbH
Network Access Protection (NAP) unter WS12
Der Zugriffschutz wird immer wichtiger. Zudem sollte sichergestellt werden, dass der Patch- und Antivirenstand des Clientgerätes aktuell ist. Diese Session zeigt, wie unter Windows Server 2012 der Netzwerkzugriffschutz eingerichtet werden kann (per DHCP und per 802.1x)
P. Witschi, itnetx / T. Maurer
Windows Server 2012: Hyper-V V3 – the new generation Hypervisor
Mit Windows Server 2012 wird auch die neuste Generation von Hyper-V ausgeliefert. Mit der neuen Hypervisor-Generation ist Microsoft der Sprung in die Cloud gelungen und ermöglicht den Bau von cloud-optimierten Datacenters. Zusammen mit der Management-Plattform lassen sich damit vollintegrierte Private Cloud-Lösungen bauen und betreiben die der Konkurrenz so richtig einheizen.
Mirko Colemberg, Colemberg.ch gmbh
next generation
Client/Device Management over the Cloud

Wie funktioniert die Verwaltung von Clients und Devices über den Cloud-Dienst von Microsoft:
Windows Intune!
Microsoft wartet in der Version 3 wieder mit vielen nützlichen Neuerungen auf: Beim Standort unabhängige Arbeiten für Administratoren sowie für den User steht die Verwaltung der Geräte im Mittelpunkt. Top ist sicherlich die Thematik: Home Office und BYOD.
Kurze Kostprobe gefällig? Über Mobile Device Management, People Centric Management, Company Portal, usw. Weitere Schwerpunkte sind: Was passiert auf dem Client? Wie sind die Möglichkeiten zum Upgrade auf die neuste Windowsversion (ev. bereits auf Windows 8)?
14.15 – 15.00 Andreas Wisler, GO OUT Production GmbH
Härten eines IIS7 Webservers
Mit dem Internet Information Service bietet Microsoft einen soliden und zuverlässigen Webserver an. Microsoft ist es zudem gelungen, den schnellsten PHP-Server herzustellen. Diese Session zeigt die Konfiguration und Möglichkeiten des IIS 7.5 unter Windows Server 2008 R2 und geht vertieft auf Härtungsmöglichkeiten ein, damit auch mehrere Web-Auftritte optimal geschützt sind.
P. Witschi, itnetx / T. Maurer
Windows Server 2012: Storage Management – get ready for “Big Data”
Der Begriff „Big Data” prägt die IT derzeit wie kaum ein anderer. Höchste Zeit das mit Windows Server 2012 ein komplett überarbeitetes Storage-Management ausgeliefert wird mit dem kostengünstige aber hoch-performante und –verfügbare Storageplattformen bereitgestellt und verwaltet werden können.
Jasper Bongertz, Sunny Connection AG
Der TCP Handshake – “Trivial… oder doch nicht?”
Am Anfang der meisten Client-Server-Kommunikationen steht der TCP Handshake, also der Verbindungsaufbau, bestehend aus drei Paketen – also eigentlich ein ganz einfacher Mechanismus. Dieser Talk wird zeigen, dass diese drei Startpakete weitaus mehr Eigenschaften und Auswertungs-möglichkeiten bieten, als man auf den ersten Blick sieht. Für Netzwerkanalysen ist die Betrachtung des Handshakes von enormer Bedeutung, und wir werden feststellen, welche Bedeutung die Untersuchungsergebnisse für die Bewertung von Applikationsperformance haben kann.
15.15 – 16.00 André Pflaum, iTrain GmbH
Windows Server 2012 Part V: Zum Mitnehmen mit fil Sose
Der gute alte Terminal Server wurde einmal mehr erwachsener und bietet eine Vielzahl neuer Funktionen an. Angefangen mit der besseren Performance, den besseren Konfigurationsoptionen, bishin zu einem wunderbaren Benutzererlebnis durch RemoteFX – sei es mit Sessions oder auch mit Deinem persönlichen Desktop (VDI). Mit Windows To Go hast Du sogar den ganzen Client mit dabei. Erfahre in dieser Session alles über die neuen Möglichkeiten und erlebe viele Demos!
Markus Erlacher, Microsoft (Schweiz) GmbH
Going Public –Managing Public and Hybrid Clouds on Windows Azure
Microsoft hat in den letzten Monaten und Jahren viel Zeit und Geld für den Aufbau in Windows Azure (Public Cloud) investiert. Diese Plattform wird in Kürze um spannende Komponenten wie beispielsweise IAAS erweitert. Somit lassen sich nun virtuelle Systeme, ganze Netzwerke, Datenbanken, Applikationen und noch einiges mehr in Windows Azure betreiben. Gleichzeitig bestehen Möglichkeiten um bestehende Datacenters mit Windows Azure zu verbinden um so das beste aus beiden Welten in einer Hybrid Cloud zu kombinieren.
Silvia Hagen, Sunny Connection AG
IPv6 – Planung und Best Practices
IPv6 hat das Stadium der Kinderschuhe hinter sich. Zahlreiche Organisationen, Unternehmen und ISPs weltweit sind mit der Planung und ersten Deployments beschäftigt. Diese Präsentation fasst die wichtigesten Herausforderungen einer effizienten Planung zusammen und zeigt auf, was sich für Best Practices etabliert haben.
16.15 – 17.00 Jasper Bongertz, Sunny Connection AG
Die Trace Sile Case Files 2012
Nach einigen Jahren mit reichlich Netzwerkanalyse-Projekten bei Kunden mit kleinen bis sehr großen Netzwerken haben sich eine ganze Menge interessanter Fälle angesammelt. Dieser Talk wird sich einige weitere davon vornehmen und zeigen, wie die Probleme mit Hilfe des freien Tools „Wireshark“ untersucht wurden. Dabei handelt es sich um Szenarien, die so oder so ähnlich in vielen Netzwerken auftreten können und für mehr oder weniger große Probleme sorgen.
itnetx GmbH und Microsoft (Schweiz) GmbH
Panel Discussion: Meet The System Center And Private Cloud Solutions Experts
In dieser interaktiven Session stehen dem Publikum eine Reihe von Private Cloud-Spezialisten zur Verfügung um Fragen und Szenarien zu diskutieren. Nehmen Sie aktiv an dieser Session teil, bringen Sie Ihre Erfahrungen, Fragen etc. Mit ein und helfen Sie aktiv die Session mitzugestalten.
Beat Brunner, iTrain GmbH
Exchange 2010 Troubleshooting / First Look: Exchange v15
Was beschäftigt einen Exchange-Administrator und -Supporter tagein und tagaus? Diese Session fasst viele alltäglichen und eben nicht ganz so alltäglichen Exchange-Sorgen und deren Lösungswege auf, welche Beat Brunner in den letzten Jahren immer mal wieder so plagten. Es ist noch sehr früh – aber dennoch sollte ein eingefleischter Geek sich schon im Jahr 2012 über Produkte informieren, welche erst ein Jahr später erscheinen sollen. Die nächste Version von Exchange bietet eine Vielzahl von neuen Funktionen und Erweiterungen. In dieser Session erleben Sie schon heute einen Vorgeschmack auf alles, was wir zu erwarten haben.
17.05- 17.45 André Pflaum, iTrain GmbH
Psychomedy! Die alltäglichsten Dinge des Lebens

Wie verhält man sich in einer öffentlichen Toilette? Wer ist der Boss im Haus? Welcher Sitzplatz ist der beste? Weshalb sehen Buchstaben so dämlich aus? Wie oft ist oft genug? Wen sollte ich mögen und wen nicht? Was ist ein Rechtsschläfer oder ein Lifteli? Wie haben es die beiden Söhne von Adam und Eva hingekriegt, dass wir alle entstanden sind? Was hat es mit dem roten Lämpchen auf sich? All diese alltäglichen Fragen kann ich Ihnen in meinem neuen Buch und dieser Session beantworten – zu mehr hat meine Schulbildung nicht gereicht.
Falls Sie jedoch auf der Suche nach hochstehender Literatur sind, Ihre Mundwinkel schon seit Jahren in Richtung der Füsse zeigen und Sie sich lieber nicht von mir unterhalten lassen möchten, dann sollten Sie diese Session nicht besuchen! Alle anderen werden die Welt nach dieser Session und meinem neuen Buch mit anderen Augen sehen und bestimmt in der einen oder anderen Situation mit dem Finger auf andere Personen zeigen und diese auslachen.
Für die weiblichen Leser: Da ich ein ehrlicher männlicher Autor bin, verzichte ich in diesem Buch auf Romantik und sonstiges fahles Gesülze. Ich schreibe alles aus der Sicht eines Mannes und ich heisse nicht Rosamunde. Aber hat es Sie nicht auch schon immer interessiert, wie ein Mann so tickt? Stellen Sie sich also vor, Sie könnten im Stehen jeden beliebigen Baum bewässern und lesen Sie dieses Buch aus der Sicht Ihres Ehemannes, Freundes oder Bekannten. Ich bin mir sicher, dass Sie die männlichen Mitbewohner dieser Erde danach besser verstehen werden!

 

18.30 VIG-DINNER

Änderungen vorbehalten!